home
home
neuerälter

Die Sonne geht falsch

Orangensaft aus eigener Ernte. Also erstens ist im Juli Winter, das ist schonmal eine riesen Sauerei. Allerdings sind Tagsüber knapp 20°C und wenn die Sonne scheint und wir O-Saft aus im Garten gepflückten Orangen trinken, kann man das fast vergessen.

Eine Umstellung für mich ist, dass die Sonne mittags im Norden steht. Wenn ich versuche, mich mit einer Karte zu orientieren, bin ich regelmäßig verwirrt und muss mich erstmal Einnorden. Eine Option wäre, die Karte auf den Kopf zu drehen, aber so tief werde ich nicht sinken.

Auch dass die Sonne von rechts nach links über den Himmel wandert, entspricht nicht meiner Erwartung. Ich habe mich anscheinend daran gewöhnt, mich so in die Sonne zu setzen, dass der Schatten von mir weg wandert. Hier mache ich das automatisch falsch, der Schatten wandert auf mich zu und ich muss mich wieder umsetzen um in der Wärme zu bleiben.

Ich bin immer noch erstaunt, wie sehr ich an die scheinbare Bewegung der Sonne auf der Nordhalbkugel gewöhnt bin und hätte nicht gedacht, dass mir der Unterschied so oft auffällt.